Hexenwissen – Alltag einer Hexe

Jeder Alltag einer Hexe sieht anders aus – ist ja auch klar, wir alle haben verschiedene Aufgaben im Leben.
Ob es nun Kinder, die Arbeit, das Business, die Hunde, die Katzen oder sonstige Verpflichtungen sind, die Hexe schafft das alles mit Links.
Hier wären wir bei der ersten Eigenschaft der Hexen, sie machen das alles, so quasi nebenher und lächeln.
So unterschiedlich der Alltag einer Hexe auch aussieht, so haben sie dann doch etwas gemeinsam: Sie leben bewusst, was sich auch im Alltag bemerkbar macht.
Ich schreibe euch, wie mein Alltag aussieht und würde mich freuen, wenn ihr den euren in den Kommentaren schreibt.

Morgens, wenn mich mein Wecker in aller Herrgotts frühe weckt, bleibe ich noch einen Moment liegen und bedanke mich für den neuen Tag. Im Sommer höre ich einen Moment den Vögeln zu, vielleicht dem Wind oder dem Regen, der an meinem Fenster klopft. Dann begebe ich mich ins Bad und mache das, was jeder Mensch tun sollte – Grundpflege 🙂
Danach ein Kaffee oder Tee und zehn Minuten Auszeit, bevor der Tag beginnt. Man könnte es Meditieren nennen, oder einfach nur dasitzen? Ich brauche diese wenige Minuten…
Dann werden die Kräuter und Blumen versorgt. Darauf ziehe ich eine kollektive Tageskarte.
Wie so viele Hexen verdiene ich mein Brot nicht mit der Hexerei. So widme ich mich daraufhin meiner alltäglichen Arbeit…
Ich lasse jetzt mal kochen und Haushalt außen vor… Meditieren gehört auf jeden Fall zum Alltag – egal wo ich bin, kleine Rituale und Manifestationen neben dem Haushalt, Beobachtungen des Mondes und darauffolgende Unternehmungen, Tarotlesungen, Lernen! Ich vergaß etwas zu erwähnen: Hexen haben immer den Drang noch mehr zu lernen… daher eignen sie sich ständig was Neues an. Kräuternwanderungen, Waldspaziergänge, (der Tag hat nur 24 Stunden) Menschen helfen… Du siehst, man kann es nicht an einem Tag fest machen, denn fast jeder ist anders…

Hexenwissen – Zubehör einer Hexe

Natürlich helfen gewisse Dinge aber zwingend brauchen, tust du das nicht.
Kerzen sind wichtig, Räucherkram auch. Aber du musst jetzt nicht unbedingt einen higtech-Zauberstab haben oder ein dickes Buch der Schatten. Wenn, dann fertige es selber an.
Alles was du selbst machst, verstärkt alles noch einmal. Wenn du Lust drauf hast, dann kaufe es dir, es ist ja auch schön so einen gewissen Satz zu haben – aber du musst nicht.

Hexenwissen – Gut und Böse?

Oh, wer kennt das nicht? Man ärgert sich dermaßen über einen, dass man ihm sonst was wünscht. Dumm ist nur, wenn man die Person einige Zeit später in Krücken sieht. Die Wut ist längst verflogen, die Magie aber hat gewirkt. Es ist natürlich sich zu ärgern. Auch ich habe Zeiten an denen ich mich an denen, die mir nicht Gutes wollen rächen möchte. Doch damit tut man sich selbst keinen Gefallen – im Gegenteil, man vergiftet sich selbst. Der Vorsatz: „es kommt dreifach zu einem zurück“ wird nicht umsonst gesagt. Verschwende deine wertvolle Energie nicht für Menschen, die ohnehin schon eine Last sind. Du kannst dich entspannt zurücklehnen und lächeln, denn es wird schon für dich erledigt. Früher oder später bekommt jeder sein Fett weg. Ob er nun die Zeche geprellt hat oder dir sonst wie geschadet hat, es wird sich ausgleichen. Versuche deine Wut hinauszulassen, denn das ist wichtig – sonst würde man ja platzen. Aber sprich nichts aus, was man nicht rückgängig machen kann.

Eure Wanderhexe

 

Hexenwissen – sind alle Hexen Vegetarier oder Veganer?


Ein sehr heikler Punkt, der nicht nur Hexen betrifft. Hexen waren, wie bereits im Beitrag erwähnt, schon immer sehr bewusste Menschen. Sie haben vermutlich schon früh erkannt, dass zu viel Fleisch ungesund ist, von der moralischen Seite mal abgesehen. Tiere sollten nicht so ausgebeutet und in Massen gehalten werden, nur damit man auch ein sechstes Mal in der Woche grillen kann. Ich wurde sehr oft gefragt: Muss man als Hexe vegan oder vegetarisch leben? Ich sage jein. Es gab schon immer regionale Alternativen, wie Linsen, Erbsen und Lupinen. Doch sie sind für eine ganze Zeit in Vergessenheit geraten. Jetzt kommen sie mehr und mehr zurück und somit hoffentlich das Bewusstsein, dass man durchaus ab und an Fleisch, Eier oder Fisch kann. Dieser Massenkonsum an Fleisch und co ist absolut nicht in Ordnung. Höre auf deine innere Stimme, wenn du dir ein Steak auf den Grill wirfst und frage dich, ob das jetzt wirklich sein muss. Respektiere das Leben und sei dankbar. Tier-Haltung und-Jagd hat es schon immer gegeben, weil es zum überleben beigetragen hat. Jetzt ist es nur noch ein konsumieren. Ein Huhn wurde geschlachtet, wenn man krank war, damit war man schnell wieder auf den Beinen… Eier hat man sonntags gegessen und ein guter Braten sonntags zu speziellen Anlässen. Iss mit Bedacht!

 

Das Element Wasser

Ich bin nicht fest oder gebunden,was mich geschmeidig und kreativ macht. Die in meinem Zeichen geboren werden, sind meist sehr emotional, emphatisch und folgen ihrer Intuition.

Element Feuer

Ich bin schnell, beweglich, leidenschaftlich und zügellos. Ich stecke voller Energie und besitze einen starken Willen. Wer in meinem Zeichen geboren wird, ist voller Mut, ungestüm und oft sehr selbstbewusst. Man sagt mir sehr oft nach, dass man sich lieber nicht mit mir anlegt.

Das Element Luft

Ich bin unsichtbar und gestaltlos. Man wirft mir vor wechselhaft und flüchtig zu sein. Das hat den Vorteil, dass ich flexibel bin und denen, die in meinem Zeichen geboren sind eine gewisse Kühle und Klugheit verleihe.

Die Elemente

Die Elemente spielen eine große Rolle in unserem Leben und vor allem in der Spiritualität. Luft, Wasser, Feuer und Erde finden wir nicht nur in den Sternzeichen wieder. Mehr erfahrt ihr in den nächsten Beiträgen.

Aus dem Buch der Schatten – Warnung vor dem Bindungszauber

Willst du dir deine Liebe binden ,

sei dir bewusst es wird sich finden.

Wie eine Puppe in deinen Armen,

keine Liebe, kein Erbarmen.

Du wirst bald leid sein dies Gesicht,

dass dir folgt, ob du willst oder nicht.

In den Augen erkennst du das wahre Herz,

du hast ihn/sie und doch nicht, das schmerzt

Du kannst nie wieder trennen die Fäden die euch binden,

ein Pakt, welcher ist nicht zu überwinden.

So binde niemals die Fäden mit Magie,

du wirst es bereuen, wie noch nie.

 

Aus dem Buch der Schatten – Der Empath

Spürt die Gefühle von anderen Menschen , egal, wie sehr diese sich verstellen. Er weiß Dinge, die er eigentlich überhaupt gar nicht wissen kann. Auch merkt er, wenn jemand lügt oder es nicht ehrlich meint. Der Empath zieht andere Menschen , die Probleme haben, an. Diese schütten dann gerne ihr Herz aus, auch wenn er diese Person gar nicht kennt.

Dadurch besteht die Gefahr, dass der Emhath regelrecht ausgesaugt und als seelischer Mülleimer missbraucht wird. Da der Empath die Emotionen der Menschen aufnimmt, ist eine große Ansammlung von Menschen Gift für ihn. Daher zieht er sich gerne zurück, um sich wieder auftanken zu können. Die vielen Gefühle und damit verbundenen Schmerzen, machen dem Empath sehr zu schaffen. Er muss lernen diese Gabe anzunehmen, was nicht einfach ist, vor allem wie man mit ihr umgeht. Gelingt dies nicht, besteht die Gefahr, dass sich der Empath betäubt, um wenigstens für den Moment durchatmen zu können.

Vollmond

Nutze die Magie des vollen Mondes ganze Pracht

sie verleiht dir starke Kräfte in dieser Nacht.

Ob ein Wunsch aus tiefstem Herzen

oder das Lösen das bereitet dir gar Schmerzen

Willst du etwa in die Zukunft schauen,

so solltest du dem vollen Mond vertrauen

Er leuchtet dir den Weg, den du bisher nicht gesehen,

bringt auch Klarheit für das was bereits geschehen.

Zeige in dieser Nacht tiefe Dankbarkeit,

Respekt gegenüber allen und Ehrlichkeit.

Nimm auf die starke Energie, die dir gegeben,

welche dich zu erwacht zu neuem Leben.

Energievampire

Sie sind sehr gut getarnt und du erkennst sie meist erst dann, wenn sie schon sehr viel Energie von dir genommen haben. Oft wissen sie selbst nicht, dass sie zu einem Vampir geworden sind. Du erkennst sie daran, dass sie dich und deine Fähigkeiten völlig einnehmen, selbst aber nichts geben. Sie sorgen dafür, dass du dich schuldig fühlst, wenn du ihnen nicht gleich hilfst. Probleme von anderen scheinen sie gar nicht erst zu sehen. Sie nehmen sich meist als Opfer wahr, erkennen aber nicht, wenn auch sie Fehler machen. Oft überschreiten sie Grenzen. Sie üben sehr viel Kritik aus, nehmen aber selbst keine an.

So wirst du sie los

Setze klare Grenzen! Reagiere nicht gleich, wenn sie dich um Hilfe bitten. Nichts kann so dringend sein, dass du sofort springen musst. Höre auf dein Gefühl. Meist spürst du, dass gerade an deinen Energien gesaugt wird. Sage auch mal nein und bitte den Vampir auch um einen Gefallen. Halte ihm den Spiegel vor die Nase, damit der Vampir sieht, dass es auch anders geht. Saugt der Vampir weiter, so distanziere dich von ihm.

Aus dem Buch der Schatten – Intuition

 

Aus dem Buch der Schatten

Intuition

Höre auf das, was dir dein Inneres sagt und lasse dich nicht von deiner Umwelt ablenken.Du weißt sehr gut, was richtig ist und was falsch. Du kannst es spüren! Sei es, wenn du einem Menschen gegenüberstehst oder eine Entscheidung treffen musst. Es verlangt niemand von dir sofort zu reagieren. Strecke deine Fühler aus. Du kannst es fühlen, lasse dich darauf ein. Wenn auch nur ein kleiner Hauch von Unwohlsein ist, so lasse die Finger davon.

Auch wir Hexen sind Menschen. Wir leben in einer Welt voller Überfluss und auch so lassen auch wir uns verleiten. Dein Inneres sagt dir, dass es schlecht ist, doch wir ignorieren es – eine Zeitlang… Höre auf dein Gefühl! Wenn dir dein Körper sagt: Ich will jetzt diese Schokolade essen, so tue das. Sagt sie dir, heute aber mal langsam, so faste einen Tag.

Wichtig ist bei allem was du tust, dass du den Lautstärkeregler, welcher deine innere Stimme steuert, nicht ausstellst.

Schwarze und weiße Magie

Es gibt nicht nur schwarz und weiß, das vorweg. Man kann nicht 365 Tage im Jahr mit einem Lächeln durch die Gegend laufen und sich alles gefallen lassen. Wut und dunkle Gedanken gehören auch zur einer Hexe, wie der Regen zum Wetter. Es ist völlig „normal“ jemanden auf den Mond zu wünschen, wenn die Person dich wirklich nicht gut behandelt oder verletzt hat. Doch berücksichtige die Macht der Worte, das was du dir wünschst…

Ich gebe dir den Rat um Hilfe zu bitten, statt zu fluchen. Welche Göttin/Gott du auch anrufst, so bitte um Gerechtigkeit. Es heißt nicht umsonst, Karma kennt kein Verfallsdatum. Übergebe die Verantwortung und schütze dich so vor dem Boomerang.

Bedenke zu jeder Zeit: Das was du tust kommt immer dreifach zurück!

Zauber für gutes Gelingen

Angst vor einer Prüfung kann einen lähmen. Ich spreche da aus Erfahrung. Doch das kann man wirklich beheben. Dieses kleine Ritual kann dir helfen. Die Tarotkarte „sechs der Stäbe“ kannst du dir auch unters Kopfkissen legen. Denke immer daran: Du hast hart gearbeitet und verdienst den Erfolg. Es ist nur eine reine Formsache, dass du da jetzt hingehen musst und es zu Papier oder auch mündlich beweisen musst. Du schaffst das!

Zufriedenheit zurück erlangen

Jeder hat das einmal im Leben – man ist Unzufrieden mit dem was man hat oder eben nicht hat. Man kann sehr schnell in ein Loch fallen und im Selbstmitleid versinken. Dabei gibt es soviel was wir haben, wir übersehen es leicht. Sieh dich um und betrachte deine Umgebung – du wirst sehen, wie reich du bist.
Wenn die Sonne scheint, gehe hinaus in die Natur, setzte dich für einen Moment ins Gras und schließe die Augen und genieße den kostbaren Moment. Spürst du die wunderbaren Strahlen in deinem Gesicht? Danach gehe heim, koche dir einen Tee aus frischen Kräutern und trinke ihn mit Genuss. Spürst du was? Freue dich, das Leben ist schön! Mach dir die Musik an, die dir gefällt und tanze – spürst du was? Du bist reich und gesegnet, siehst du es jetzt?

Hausfrieden

Wer kennt sie nicht. Die ständigen Streitereien zu Hause. Egal, ob man bei den Eltern lebt, in einer WG in einer Partnerschaft oder auch dann, wenn man selber Kinder hat und sich mit ihnen streitet. Es tut immer weh und es braucht eine Weile, bis sich das wieder beruhigt hat.
Manchmal ist man aber auch mit sich einfach im Unreinen, sodass man alles Negative „magisch“ anzieht.
Hier ein Spruch aus meinem Buch der Schatten, um Streit aufzulösen.

Dinge, die mir nicht gut tun, loslassen

Loslassen

Schreibe das wovon oder wem du loswerden willst auf einen Zettel. Wenn du magst, kannst du einen schönen Reim daraus machen. Hier ein Beispiel für eine zerflossene Liebe, die einfach nicht aus deinem Herzen und aus deinen Gedanken geht: 

Mein Herz war dein und deines mir

Und doch stehe ich alleine hier

Das Rad, das muss sich weiter drehen,

Und du damit aus meinem Herzen gehen

Ich lasse los, ich kann es fühlen

Nicht länger wird mein Herz sich wühlen

Ruhe kehrt nun in mir zurück

Bereit und offen für neues Glück

Oder kommst du einfach nicht von der Schoki, den Chips oder den leckeren Bärchen los?

Lecker warst du, keine Frage,

Doch jetzt wirst du mir zur Plage

Von nun an brauche ich dich nicht mehr

Gesund zu leben fällt mir nicht schwer.

Drucke ein Bild von dem was weg soll in Passbildgröße aus (achte darauf, dass du Papier nimmst, was leicht abbaubar ist.
Drei Tage lang liest du dir das Geschriebene immer wieder durch und stellst dir vor, wie es sich anfühlt, wenn sich der Wunsch erfüllt hat. 

Dann nimmst du den Zettel, packst ihn in eine feuerfeste Schale und zündest ihn an und lässt ihn abbrennen. Lass die Schale 10 Minuten draußen stehen und bittest den Wind um Unterstützung. Dann gehst du in deinen Garten oder dort wo du etwas vergraben kannst, und gräbst ein Loch. Fülle die verbliebene Asche in das Loch und kippe ein Glas Wasser nach. Nun das Foto. Lege es hinein, schaue einen Moment darauf und fülle das Loch mit Erde. 

Dies ist meine Ansicht. Natürlich kann diese von anderen abweichen. Sollte ich jemanden mit meiner Ansicht beleidigt oder gekränkt haben, bitte ich um Entschuldigung. Dieses Bild wurde in Canva erstellt. Vielen Dank, dass es euch gibt.

 

Hexen …

Hexen…

… reiten nicht auf Besen oder haben eine Warze auf der Nase. Auch sind sie nicht verantwortlich für das Wetter oder andere Katastrophen.  Nein, oftmals sind es friedliebende Menschen, die es verstehen im Einklang der Natur zu leben. Sie sind meist emphatisch und spüren dadurch oft was der Gegenüber braucht oder was für eine Art Mensch dieser ist. Sie haben es verstanden, dass alles was sie tun dreifach auf sie zurückfällt und haben dadurch eine ausgeprägte Selbstreflexion.  Nicht jede Hexe ist eine Wicca, sie gehört meist der Glaubensrichtung an, die ihr zusagt.

Anmerkung: Dies ist meine Ansicht. Natürlich kann diese von anderen abweichen. Sollte ich jemanden mit meiner Ansicht beleidigt oder gekränkt haben, bitte ich um Entschuldigung.
Mit „Hexe“ sind Männer und Frauen gemeint. Hier mache ich keinen Unterschied. 

Dieses Bild wurde in Canva erstellt. Vielen Dank, dass es euch gibt.